Aussenansicht

Datenschutzhinweise nach DSGVO

(Stand Mai 2018)

Verantwortlicher:
OrthoPhysio GmbH & Co. KG
Friedrichstraße 94
10117 Berlin

Datenschutzbeauftragter:
DATAprivat GmbH
Rainer Horbach
Schönrath Str. 85
horbach@dataprivat.de

1.Datenverarbeitung allgemein
Die physiotherapeutische Praxis OrthoPhysio GmbH & Co. KG verarbeitet Ihre Daten zum Zweck der Erfüllung ihrer vertraglichen Pflichten aus dem Behandlungsvertrag und zu seiner Durchführung.

Die Datenverarbeitung hat ihre gesetzliche Grundlage in Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO sowie Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet statt, soweit dies gesetzlich vorgesehen ist (Ärzte, Angehörige nichtärztlicher Gesundheitsberufe, Krankenkassen, Abrechnungsstellen). Die Daten werden nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

2.Datenverarbeitung beim Besuch dieser Website
Auf unserer Website werden keinerlei Tracking-, Profiling oder Analyse-Tools verwendet. Es existieren ferner keine PlugIns sozialer Netzwerke.

Beim Aufruf dieser Website werden Server-Log-Dateien gespeichert (Browsertyp, Browserver-sion, …). Soweit es sich hierbei um personenbezogene Daten handelt, werden diese zum Zweck eines reibungslosen Aufbaus der Website verarbeitet aufgrund eines insoweit bestehenden berechtigten Interesses. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.Betroffenenrechte
Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns über Sie gespeicherten Daten zu verlangen. Außerdem können Sie bei Unrichtigkeit der Daten deren Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten bzw. Einschränkung der Verarbeitung fordern. Es besteht ferner ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Bei Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung steht Betroffenen in besonderen Situationen ein allgemeines Widerspruchsrecht zu. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte gerichtet werden an service@orthophysio.de. Schließlich steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.